Geschichte

Aus einem alten Protokollbuch aus dem Gemeindearchiv ist ersichtlich, dass am 5. Januar 1893 bei der Gemeinderatsitzung schon über ein Gesuch der MG Churwalden diskutiert wurde. Damit ist belegt, dass in Churwalden schon seit dieser Zeit ein Musikverein existiert. Eine Chronik sagt, dass der erste Dirigent von Lenzerheide zu Fuss nach Churwalden in die Musikproben kam.

Leider schwelte 1906 ein politischer Zwist, welcher zur konfessionellen Aufspaltung des Vereins führte. So entstand die katholische MG Alpenrösli Churwalden und die reformierte MG Churwalden. Erstaunlich ist, das die beiden Vereine, die nur je über ca. 20 bis 25 Personen verfügten, an Kantonal- und Bezirksmusikfesten immer wieder mit beachtlichen Erfolgen mitwirkten.

Aus einem Vereinsbuch geht hervor, dass am 19. Oktober 1954 das erste Mal über einen Zusammenschluss der Musikvereine gesprochen wurde. Doch bis es so weit war, vergingen noch 5 Jahre und erst am 13. Dezember 1959 wurde die Musikgesellschaft Alpina Churwalden aus der Taufe gehoben. Die erste gemeinsame Probe fand schon am 6. Januar 1960 statt.

Schon 1961 führte die MGAC in Churwalden ein Bezirksmusikfest durch. Mit dem Gewinn konnte 1962 eine Vereinsfahnen finanziert werden. Im Mai 1966 trat die MG Alpina Churwalden stolz mit ihrer neuen Uniform vor die Dorfbevölkerung.

Im weiteren konnte 1971 der MG Alpina Churwalden eine Neuinstrumentierung ermöglicht werden. Am 31. Oktober 1973 wurde mit Irene Brunold die erste Frau in die MG aufgenommen. 1983 wurde die Jugendmusik Churwalden als Untersektion der MGAC gegründet. 1986 fand eine weitere Neuinstrumentierung statt.

1991 erhielt die MG zum Anlass des 30-jährigen Bestehens eine graue Uniform.

Im Jahr 2011 feierte die MG ihr 50-jähriges Jubiläum beim Fusionsfest der Gemeinde Churwalden.

Am Jahreskonzert vom 09. März 2013 zeigten wir uns erstmals in unseren neuen "türkisblauen" Uniformen.

tl_files/mgac/images/mgac_froesche.jpgtl_files/mgac/images/mgac_froesche_1.jpg

tl_files/mgac/images/mgac_froesche_2.jpgtl_files/mgac/images/mgac_froesche_3.jpgtl_files/mgac/images/mgac_froesche_4.jpg