Geschichte der Jugendmusik

Im Jahre 1983 beschloss man, alle Jahre oder jedes zweite Jahr einen neuen Bläserkurs auszuschreiben. Man wollte die jungen interessierten Leute früher erfassen als bisher. Anstatt erst ab dem 13. Altersjahr, konnten nun bereits zehnjährige Mädchen und Knaben den Kurs besuchen.

7 Knaben und 5 Mädchen bekamen im Herbst 1983 nach einem eher kurzen Theoriekurs ihre Instrumente. Mit ihrem Leiter Orlando Andreoli, dem Dirigenten der MG Alpina, feierten die Jungmusikanten anlässlich des Jahreskonzertes vom 24. März 1984 schon einen ersten tollen Erfolg.

Im gleichen Sommer rückten die Alpina-Jungmusikanten ihr erstes Jugendmusiklager nach S-chanf ein. Zusammen mit den Jungmusikanten von Obervaz/Lenzerheide, welche ihre Kollegen herzlich in ihr Lager aufgenommen hatten, wurde nun fleissig eine Woche lang musiziert und die Kameradschaft bei Sport und Spiel gepflegt.

1985 fand das erste selbständig durchgeführte Churwaldner Jugendmusiklager in Segnas statt. Am 03. August 1985 wurden die fortgeschrittenen Jungmusikanten mit Pullovern und schmucken Mützen in den Farben der Alpina-Uniform ausgerüstet.

Im Jahr 1989 wurde ein Organisationsreglement der Jugendmusik erstellt. Die Jugendmusik bleibt weiterhin eine Untersektion der MG Alpina Churwalden.

Ein wichtiges Jahr der Jugendmusik wurde das Jahr 1993. Durften wir doch am 23. Mai 1993 unsere erste Fahne einweihen. Die Fahnenpaten waren Luzi Hemmi und Ursula Bernhard. Gleichzeitig wurden die Jugendmusikanten mit violetten Lumber eingekleidet, welche wir zu schwarzen Hosen und einem weissen T-Shirt trugen. Mit unserer neuen Fahne und der einheitlichen Bekleidung durften wir am Eidgenössischen Jugendmusikfest in Frauenfeld, das vom 4.-6. Juni 1993 durchgeführt wurde, teilnehmen. Der ganze Anlass wurde für alle Jugendmusikanten ein wunderschönes, musikalisch erfolgreiches Fest, welches sie sicher nie vergessen werden. Noch heute sprechen die damaligen Jungen davon wie ihnen der Atem stockte, als nach der Marschmusikbewertung für unsere Jugendmusik eine Korrektur nachgereicht wurde. Zu unserer Freude fand die Korrektur der Punktzahl jedoch nach oben und nicht nach unten statt.

Aufgrund rückgängiger Zahl der Jugendmusikanten und auch der MG Alpina wurde beschlossen, dass die Jugendmusikanten bis auf weiteres in der MG Alpina mitwirken. Durch das gemeinsame Auftreten wurden die violetten Lumber durch graue ersetzt, passend zur Uniform der MG Alpina.

Trotz des gemeinsamen Musizierens, wird jährlich das bereits obligate Jugendmusiklager durchgeführt, auch werden weiterhin neue Jugendmusikanten ausgebildet. Seit dem Jahr 2003 findet anfangs Oktober wieder ein Konzert der Jugendmusikanten statt.

An der Neuuniformierung vom 9. März 2013 werden die Jugendmusikanten mit Gilet, Hemd und Krawatte ausgerüstet, dazu werden schwarze Hosen getragen. Für kältere Auftritte wird eine graue Softshelljacke angeschafft.